Skip to main content
Swiss GO Trial Group

Gynäkologische Krebsarten

Ein Übersicht über Entstehung, Verlauf und Behandlungsmöglichkeiten von gynäkologischen Krebsarten.

Krebsarten

Die gynäkologische Onkologie gehört als Fachgebiet zur gynäkologischen Medizin (Frauenheilkunde). Der gynäkologische Onkologe diagnostiziert und behandelt insbesondere Krebs- und bösartige Tumorleiden der weiblichen Fortpflanzungsorgane (Gebärmutter, Gebärmutterhals, Ovaria, Scheide, Schamlippen).

Auch Gebärmutterkörperkrebs, Gebärmutterschleimhautkrebs.

Tumoren des Gebärmutterkörpers (Korpus Karzinom, von lateinisch „corpus“: Körper) haben ihren Ursprung in der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium), die das Organ im Inneren auskleidet. Aus diesem Grund wird Krebs des Gebärmutterkörpers auch als Gebärmutterschleimhautkrebs oder fachsprachig Endometriumkarzinom bezeichnet. Es sind die häufigste Krebserkrankung der weiblichen Genitalorgane.

Auch Eierstockkrebs, Ovarialtumoren.

Der Eierstockkrebs gehört zu den aggressivsten Tumoren. Die große Gefahr bei dieser Art von Tumor besteht darin, dass er meist sehr spät entdeckt wird, da lange Zeit zunächst keine Symptome auftreten. Es ist die zweithäufigste bösartige Erkrankung der weiblichen Geschlechtsorgane.

Auch Gebärmutterhalskrebs.

Bösartige Tumoren der Gebärmutter sind die häufigste Krebserkrankung der weiblichen Genitalorgane. Unterschieden wird zwischen der Krebserkrankung des Gebärmutterhalses und der Krebserkrankung des Gebärmutterkörpers. Die beiden Tumorarten gehen jeweils von einem anderen Gewebe aus und unterscheiden sich hinsichtlich Früherkennung, Krankheitszeichen, Diagnose und Behandlung.

Auch Scheidenkarzinom, Scheidenkrebs, Vaginalkrebs.

Als Vaginalkarzinome werden bösartige Veränderungen der Scheide bezeichnet. Unterschieden werden die Krebsarten der Scheide auf Grund der Zellen aus denen die Erkrankung entsteht. Über 95 Prozent der Vaginalkarzinome entwickelt sich aus Veränderungen der obersten Schleimhautschicht (Plattenepithelkarzinome). Die restlichen Karzinome zählen zu den Adenokarzinomen (Krebs des Drüsengewebes), oder malignen Melanomen (schwarzer Hautkrebs).

Adresse

Swiss GO Trial Group
Gynäkologische Onkologie
Frauenklinik
Universitätsspital Basel
Spitalstr. 21
4031 Basel

Kontakt Info

Tel:  +41 61 265 75 00
Fax: +41 61 265 93 22

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

© Swiss GO. Alle Rechte vorbehalten.
Powered by kallysoft Informatik AG
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.